Fachschule für Heilerziehungspflege

Praxisintegrierte Ausbildung

Aufnahmevoraussetzungen:

Nachweis eines Praktikumsplatzes für 3 Jahre bei einem anerkannten Träger der Heilerziehungspflege und Vorlage der Ausbildungsabsichtserklärung

sowie

  • Fachoberschulreife und eine (fachfremde) Berufsausbildung und ein Praktikum in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe von mindestens sechs Wochen in Vollzeit oder in entsprechendem Umfang in Teilzeit (Einzelfallentscheidung)

oder

  • Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife und ein Praktikum in einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe von mindestens sechs Wochen in Vollzeit oder in entsprechendem Umfang in Teilzeit (Einzelfallentscheidung)

oder

  • Fachoberschulreife und eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit

oder

  • Abschluss der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Erziehungswissenschaft

oder

  • Fachoberschulreife und einschlägige Berufsausbildung (Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in)

oder

  • Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Sozial- und Erziehungswissenschaften  (Anlage C, Fachhochschulreife)
Dauer:

Drei Jahre praxisintegrierte Ausbildung: Derzeit finden in allen drei Jahren zwei Schultage statt, zusätzlich gibt es verteilt auf alle drei Jahre Blockunterricht im Umfang von 5 Wochen. An den anderen Tagen wird die Ausbildung in einer Einrichtung der Behindertenhilfe und/oder Kinder- und Jugendhilfe durchgeführt.

Abschluss:
  • Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin/Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger (3 Jahre)

Suche

Ansprechpartner

Frau Brost
Fachbereichsleiterin Sozialpädagogik Fachschule
Tel.: 05242/597134

Ansprechpartner

Herr Rybak
Fachbereichsleiter Erziehungs- und Gesundheitswissenschaften Berufliches Gymnasium
Tel.: 05242/597134

Ansprechpartner

Frau Janning
Fachbereichsleiterin Sozialassistenz/ Kinderpflege
Tel.: 05242/597-0

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN