Design-Weihnachtsbäume von Schülern in Wiedenbrücker Schaufenstern bewundern

Welcher ist der schönste? – Mitmachen und einfach per Website abstimmen Ein Weihnachtsbaum muss nicht immer eine grüne Tanne sein – das stellten die 26 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der Fachoberschule Gestaltung jetzt eindrucksvoll unter Beweis. In einem Kooperationsprojekt mit dem Gewerbeverein Wiedenbrück setzten sie die Aufgabe „Weihnachtsbäume als Designobjekte“ um - und zwar nicht nur, um im Unterricht selbst etwas zu gestalten, sondern um für die Gewerbetreibenden attraktive Schaufensterdekorationen zu schaffen. Alle 13 Weihnachtsbäume stehen derzeit in Wiedenbrücker Geschäften und können dort bestaunt und bewertet werden. Zudem kann auf einer von den Schülerinnen und Schülern eingerichteten Website über die schönsten oder skurrilsten oder außergewöhnlichsten Weihnachtsbaum abgestimmt werden. Dabei kann jeder mitmachen. Bei der Übergabe der Design-Weihnachtsbäume waren die Gewerbetreibenden begeistert: Insgesamt 13 Betriebe beteiligten sich – vom Kosmetikinstitut über die Buchhandlung bis hin zum Raumausstatter und Bettengeschäft hatten sich die Geschäftsleute auf die Idee des Reckenberg-Berufskollegs eingelassen. Koordiniert von Gewerbevereinsvorsitzendem Klaus Westermann und den beiden Gestaltungslehrerinnen Iris Jansen in de Wal und Iris Marx entwarfen und kreierten die Jugendlichen, die im nächsten Sommer das Fachabitur anstreben, Bäume aus den verschiedensten Materialien. Insgesamt hatten die Schülerinnen und Schüler zwei Tage Zeit und ein Budget von gerade mal zehn Euro für die Umsetzung ihrer Ideen. Die Ideen, die die Jugendlichen dabei – übrigens auch handwerklich sehr sauber – umgesetzt haben, sind wirklich toll. Es gibt zum Beispiel ein Objekt, das ganz aus Buchseiten gefaltet ist – natürlich für das Schaufenster einer Buchhandlung gedacht, oder einen Baum aus Besenstielen, verziert mit Krawatten und Fliegen – passend für einen Herrenausstatter. Ein echter Hingucker ist auch ein Lattenrost, in den die Form eines typischen Tannenbaumes eingesägt wurde, ein Baum aus Papprollen, auf denen im Normalfall Teppiche aufgerollt werden, ein hängender Ast-Weihnachtsbaum und viele kreative Umsetzungen mehr. Also, einfach mal vor Weihnachten einen Schaufensterbummel in Wiedenbrück unternehmen und die Design-Bäume unter die Lupe nehmen.

Ein tolles Projekt: Die 12. Klasse der Fachoberschule Gestaltung schuf 13 Design-Weihnachtsbaum-Dekorationsobjekte für verschiedene Wiedenbrücker Geschäfte, die sie kürzlich den Gewerbetreibenden überreichte.

Suche

Ansprechpartner

Frau Jansen in de Wal
Fachbereichsleiterin
Tel.: 05242/5970

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN