Vernissage der FOG

Kreative Ausstellung mit engem Praxisbezug

Unter dem Titel „Wir über uns für euch“ präsentieren die Klassen der Fachoberschule für Gestaltung am Rheda-Wiedenbrücker Reckenberg- Berufskolleg noch bis zum 20. Februar in einer kreativen wie sehenswerten Ausstellung die vielfältigen Seiten ihres Bildungsgangs. Zur Vernissage am vergangenen Freitag waren neben zahlreichen Schülern und Lehrern auch viele Eltern, Freunde und Bekannte der Absolventen gekommen.

In den eigens für die Ausstellung hergerichteten Räumlichkeiten im Schulgebäude (Raum V 23 im Erdgeschoss) sind neben Exponaten und Schülerarbeiten auch zahlreiche handfeste Informationen zum zweijährigen Bildungsgang der Fachoberschule zu sehen. Derzeit besuchen rund 60 Schülerinnen und Schüler in drei Klassen die zweijährige Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Gestaltung, die mit dem Fachabitur abschließt. Ein enger Berufsbezug wird durch ein Jahrespraktikum gewährleistet, das die Schülerinnen und Schüler während ihres ersten Schuljahres an dreieinhalb Tagen pro Woche in einem Betrieb ihrer Wahl absolvieren. Im zweiten Schuljahr erfolgt dann die Vollzeitausbildung in der Schule. Fächer wie Gestaltungstechnik, Zeichnen und Raumgestaltung setzen auch hier deutliche Schwerpunkte, die auf den späteren Beruf oder ein Fachhochschulstudium vorbereiten. 

Wie eng der Praxisbezug ist und wie gut die gegenseitige Unterstützung von Schülern und Schule funktioniert, zeigt sich auch im jüngsten Projekt der Fachoberschüler. Schulleiterin Elke Brost präsentierte zur Vernissage gemeinsam mit der stellvertretenden Schulleiterin Monika Schroedter und der zuständigen Bildungsgangleiterin Iris Jansen in de Wal die neu designten und frisch gedruckten Visitenkarten des Berufskollegs. Im Rahmen eines jahrgangsinternen Wettbewerbs haben die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit verschiedene Entwürfe und Varianten kreiert. Gewonnen hat die Visitenkarte von Monja Drewes, Fiona Rieder und Lena Schumacher, die das bunte Logo des Reckenberg Berufskollegs in moderner Optik darstellt und typografisch überzeugt.

 Mindestens ebenso sehenswert sind aber auch die anderen Exponate der Ausstellung, etwa Collagen-Farbboards, ideenreiche Sudokus, Traumräume und Traumhäuser, Lampenschirme, Bilder und Zeichnungen – allesamt Arbeiten, die im Rahmen des Gestaltungsunterrichts entstanden sind. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler auf großen Schautafeln Informationen zu den Zulassungsbedingungen zum Bildungsgang, Fächern und Unterrichtsinhalten sowie möglichen Praktikumsbetrieben in übersichtlicher Form gestaltet. Die Ausstellung ist bis zum 20. Februar täglich von 13 bis 16 Uhr – parallel zu den Anmeldungen des Reckenberg Berufskollegs für das nächste Schuljahr - geöffnet.

Zur Eröffnung der Ausstellung der Fachoberschule für Gestaltung freuen sich Schülerinnen und Schüler wie Lehrer und Schulleitung des Reckenberg-Berufskollegs über reges Besucherinteresse. Schulleiterinnen Elke Brost (3.v.r.) und Monika Schroedter (2.v.l.) sowie die Lehrerinnen Iris Jansen in de Wal (2.v.r.) und Iris Marx (4.v.r.) mit Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs.      

Suche

Ansprechpartner

Frau Marx
Abteilungsleiterin
Tel.: 05242/5970

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN