Einfach lecker: „Holla die Hackfee“ überzeugt Fachjury

Fleischer-Azubis aus dem Kreis Gütersloh bei Bundeswettbewerb erfolgreich

Kreis Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück. Über einen hervorragenden zweiten Platz beim „Homann Snack Star-Wettbewerb“ freuen sich Melissa Boritzky aus Versmold und Miriam Hägemann aus Verl. Unter dem Motto „Jetzt Hackt’s“ überzeugten die beiden Azubis im Fleischerhandwerk mit ihrem Rezept „Holla die Hackfee“ und setzten sich mit der schmackhaften Kreation unter einem Teilnehmerfeld von über 140 Azubis und Junioren im Fleischerhandwerk durch. Das Unternehmen Homann führt den bundesweiten Wettbewerb bereits im siebten Jahr durch.

Die beiden jungen Fleischerinnen sind im zweiten Ausbildungsjahr und arbeiten bei fleischverarbeitenden Betrieben im Kreis Gütersloh. Den schulischen Teil ihrer Ausbildung absolvieren sie am Reckenberg-Berufskolleg des Kreises Gütersloh in Rheda-Wiedenbrück. Die Idee zur Teilnahme an dem Wettbewerb hatten Fachlehrerin Sandra Wilpsbäumer und Fachlehrer Richard Marks. Insgesamt 18 Auszubildende, die derzeit im zweiten Lehrjahr in Rheda-Wiedenbrück unterrichtet werden, entwickelten in Zweiergruppen im Unterricht Rezeptideen, setzten diese in den Lehrküchen des Berufskollegs praktisch um, probierten, verfeinerten und fotografierten ihre Kreationen - und schickten schließlich ihre Vorschläge an das Unternehmen Homann. Aus allen Einsendungen wurden schließlich die besten Ideen durch eine Fachjury aus Vertretern vom Deutschen Fleischerverband und der Zeitschrift „Fleischerhandwerk“ ausgewählt. Alle Teilnehmer konnten ihre Ideen völlig frei entwickeln; wobei das Motto natürlich Programm war, denn gesucht wurden kreative Ideen rund um das Thema Hackfleisch. Die einzige Bedingung war, dass mindestens ein Produkt aus dem vorgegebenen Sortiment des Lebensmittelherstellers Homann verwendet wurde.

Auf der Suche nach den besten Snack-Ideen rund um das Thema Hackfleisch zauberten Melissa Boritzky (20 Jahre) und Miriam Hägemann (22 Jahre) eine Kreation aus Croissants, belegt mit Krautsalat, Tomaten, Frischkäse, gebratenen Buletten und einem Topping aus zwei Homann-Soßen und passenden Gewürzen. Die beiden Nachwuchsfleischerinnen aus dem Kreis Gütersloh wurden im Oktober zum Deutschen Fleischerverbandstag nach Potsdam eingeladen. Dort erfuhren sie, dass sie den zweiten Platz gewonnen hatten und erhielten Urkunde, Pokal und als Sachpreis zwei hochwertige Kopfhörer.

Insgesamt besuchen derzeit 43 Auszubildende im Fleischerhandwerk aus den Kreisen Gütersloh, Warendorf, Minden-Lübbecke, Herford das Reckenberg-Berufskolleg. Die Branche sucht dringend Nachwuchs. „Mit Wettbewerben, wie dem Homann Snack Star“, wird nicht nur handwerkliches Können unter Beweis gestellt, sondern auch eine aktive Nachwuchsförderung betrieben“, fasst Bildungsgangleiter und Fachlehrer Richard Marks vom Reckenberg-Berufskolleg. Fachlehrerin und stellvertretende Bildungsgangleiterin Sandra Wilpsbäumer ergänzt: „Den Auszubildenden hat der Wettbewerb wirklich Spaß gemacht, denn hier konnten sie eigenverantwortlich ihre Ideen realisieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.“

Wer Lust hat, den Snack „Holla die Hackfee“ und alle weiteren Leckereien nachzukochen, findet die Rezepte der Platzierten unter www.homann-snackstar.de.

Freuen sich über den zweiten Preis beim bundesweiten Ideenwettbewerb zum Thema Hackfleisch: v.l. Preisträgerin Miriam Hägemann, Fachlehrerin Sandra Wilpsbäumer und Preisträgerin Melissa Boritzky

Suche

Ansprechpartner

Herr Dr. Zelczak
Abteilungsleiter
Tel.: 05242/5970

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN