Maurer/in

1. Ausbildung

Abschluss:  
Abschlussmöglichkeiten und Voraussetzungen
  • Hochbaufacharbeiter - Erfolgreiche theoretische und praktische Zwischenprüfung (2 Jahre)
  • Maurergeselle - Erfolgreiche theoretische und praktische Abschlussprüfung (3 Jahre)
  • Fachoberschulreife - Abschlusszeugnis mit Notendurchschnitt: 3,0 und zusätzlich 80 Std. Englischunterricht
Dauer:

36 Monate, verteilt auf betriebliche- u. überbetriebliche Ausbildung sowie Berufsschulunterricht in Blockform.

Perspektiven und Voraussetzungen:
  • Maurermeister - Vollzeitschule (1 Jahr) / Teilzeitschule (ca. 2 Jahre berufsbegleitend)
  • Techniker für Bautechnik - im Hochbau Vollzeitschule (2 Jahre) / Teilzeitschule (5 Jahre berufsbegleitend)
  • Polier im Hochbau: Lehrgangsmodule
  • Fachhochschulreife - Fachoberschulreife, erfolgreiche Prüfung der Fachoberschule (1 Jahr Vollzeit)
  • Studium an der Fachhochschule: Fachhochschulreife
  • Selbstständigkeit - Meisterprüfung oder 6-jährige Gesellentätigkeit (4 Jahre davon in leitender Stellung)   

Weitere Informationen zur Berufsbeschreibung und Kompetenzen

2. Voraussetzung für den Bildungsgang

  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • gute Auffassungsgabe
  • Fähigkeiten im Umgang mit Menschen (Kommunikation)

3. Ausbildungsinhalte

Die Organisation der Lerninhalte erfolgt in Lernfeldern. Weitere Informationen zur Ausbildungsinhalten.

Grundstufe (1. Ausbildungsjahr)
  • Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle
  • Lernfeld 2: Erschließen und Gründen eines Bauwerks
  • Lernfeld 3: Mauern eines einschaligen Baukörpers
  • Lernfeld 4: Herstellen einer Holzkonstruktion
  • Lernfeld 5: Herstellen eines Stahlbetonbauteils
  • Lernfeld 6: Beschichten und Bekleiden eines Bauteils
Fachstufe 1 (2. Ausbildungsjahr)
  • Lernfeld 7: Mauern einer einschaligen Wand
  • Lernfeld 8: Mauern einer zweischaligen Wand
  • Lernfeld 9: Herstellen einer Massivdecke
  • Lernfeld 10: Putzen einer Wand
  • Lernfeld 11: Herstellen einer Wand in Trockenbauweise
  • Lernfeld 12: Herstellen von Estrich
Fachstufe 2 (3. Ausbildungsjahr)
  • Lernfeld 13: Herstellen einer geraden Treppe
  • Lernfeld 14: Überdecken einer Öffnung mit einem Bogen
  • Lernfeld 15: Herstellen einer Natursteinmauer
  • Lernfeld 16: Mauern besonderer Bauteile
  • Lernfeld 17: Instandsetzen und Sanieren eines Bauteils
Prüfung:  
Gesellenprüfung

Alle Prüfungen bestehen aus einem theoretischen sowie praktischen Teil. Die Auszubildenden müssen vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung ablegen. Wird diese Prüfung als Hochbaufacharbeiterprüfung vereinbart, kann dadurch bereits ein berufsqualifizierender Abschluss erreicht werden. Nach drei Jahren schließt die Ausbildung mit der Gesellenprüfung vor der Handwerkskammer ab.

4. Erforderliche Unterlagen

  • Letztes Schulzeugnis
  • Ausbildungsvertrag

Suche

Ansprechpartner

Herr Woidich
Abteilungsleiter
Tel.: 05242/5970

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN