Fachoberschule für Bau- & Holztechnik

Voraussetzungen:

Fachoberschulreife (FOR) und eine auf den Schultyp bezogene, abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung.

Unterrichtsinhalte:

Die Unterrichtsinhalte in der FOS-Technik werden in einen berufsbezogenen und berufsübergreifenden Bereich sowie in einen Differenzierungsbereich eingeteilt.

Berufsübergreifender Lernbereich:
  • Deutsch/ Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/ Gesundheitsförderung
  • Politik/ Gesellschaftslehre
Berufsbezogener Lernbereich:
  • Mathematik
  • Chemie
  • Informatik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch
Fächer des fachlichen Schwerpunktes:
  •   Technik
  •   Technische Kommunikation
  •   Technische Physik
Differenzierungsbereich Abschluss/Prüfung:

Der Bildungsgang endet mit einer schriftlichen und gegebenenfalls mit einer mündlichen Prüfung.

Erwerb der Fachhochschulreife (FHR) und Zugangsberechtigung für alle Fachhochschulen und Gesamthochschulen in Deutschland Bildungsgangbeschreibung:

Die Fachoberschule für Technik mit dem Schwerpunkt Bau- und Holztechnik wird in der einjährigen Vollzeitform angeboten und schließt mit einer Prüfung ab. Die FOS 12 vermittelt eine erweiterte Allgemeinbildung und eine vertiefte berufliche Fachbildung. 

Suche

Ansprechpartner

Herr Woidich
Abteilungsleiter
Tel.: 05242/5970

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN