Internationale Klassen erleben Geschichte

Eine neue Kooperation zwischen dem Reckenberg-Berufskolleg und dem Wiedenbrücker-Schule-Museum ist gestartet. Erstmals kamen die beiden Fit für Mehr-Klassen AIF1 und AIF2 begleitet von Ihren Klassenlehrerinnen Frau Koch und Frau Reimer in das Haus an der Hoetger-Gasse, um im Rahmen der Integration einen von vielen Bereichen der neuen Kultur kennenzulernen. Im Anschluss verarbeiteten die Schülerinnen und Schüler Ihre Eindrücke im Deutschunterricht. Dabei ist ein gemeinsamer Bericht der Klasse AIF2 entstanden, der eindrucksvoll die Fortschritte im Erwerb der deutschen Sprache zeigt: Wir, die Schülerinnen und Schüler der AIF2, besuchten am 7. März zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Reimer das Museum Wiedenbrücker Schule in Wiedenbrück. Frau Reimer ging mit uns um 9:30 Uhr zu Fuß von der Berufsschule aus und in 20 Minuten waren wir am Museum. Die Leiterin des Museums Frau Hoffmann nahm uns herzlich auf und begann ihre Führung im Raum, in dem eine digitale Karte von Wiedenbrück stand. Das Museum ist eine alte Schule der Künstler und Bildhauer, die Kirchengegenstände aus Holz schufen. Wir erfuhren viele Informationen über die Maler, Künstler und Bildhauer der alten Wiedenbrücker Schule und wie sie früher arbeiteten. Wir schauten uns ihr altes Schnitzwerkzeug und ihre alte Dienstkleidung an. Das war sehr interessant. Im Museum konnten wir viele alte Kirchengegenstände aus Holz ansehen, zum Beispiel Altar, Kreuze und religiöse Holzfiguren. Es gab auch altes Holzspielzeug, was wir sehr spannend fanden. Am Ende der Führung besuchten wir noch die Sonderausstellung „Raumschiffwelten aus Lego“. Wir waren davon sehr beeindruckt. Das größte Lego-Modell bestand aus über 3000 Teilen. Unser Museumsbesuch endete um 12.15 Uhr. Am Ende des Besuchs bekamen wir von Frau Hoffmann Schokolade. Wir freuten uns darüber. Danach gingen wir in die Schule zurück und auf dem Weg besprachen wir, was wir im Museum interessant fanden. Wir werden dieses Museum unbedingt wieder besuchen!

Suche

Ansprechpartner

Herr Wagner
Abteilungsleiter
Tel.: 05242/5970