Erfolgreiche Abschlüsse der Berufsfachschulen I und II

Über ihren erfolgreichen Abschluss der Berufsfachschulen I und II der Fachrichtungen Farbtechnik und Raumgestaltung, Bau- und Holztechnik sowie Metalltechnik freuen sich insgesamt 69 Schülerinnen und Schüler des Reckenberg Berufskollegs Rheda-Wiedenbrück. In der vergangenen Woche erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse und die damit verbundenen Abschlüsse – entweder die Fachoberschulreife, teilweise mit dem Qualifikationsvermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, oder den Sekundarabschlusses I, der dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 entspricht. Die bunte Abschlussfeier war geprägt von zahlreichen Schülerbeiträgen aus eigenen Reihen, sei es in Form von musikalischen Präsentationen oder in Form von während des Schuljahrs selbst gedrehten Filmen zu Themen wie Schönheitskult, Mobbing oder Wünschen und Ziele von Schülern mit Fluchterfahrung. Schulleiterin Elke Brost fand die passenden Worte für die Absolventen, von denen viele bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, einige weiter zur Schule gehen werden und einige noch auf der Suche nach etwas Passendem sind. Sie sagte: „Pinguine sind auf dem Land zu bedauern, wenn sie wacklig und ungelenk aufgrund ihrer fehlenden Kniegelenke vor sich hin watscheln. Doch im Wasser sind sie zu beneiden, denn sie sind graziöse und perfekte Schwimmer.“ So habe auch jeder Mensch seinen Bereich, in dem er richtig gut sei. Man müsse ihn nur finden. So wünschte sie den Abgängern, dass sie ihren Bereich finden, den sie gut und gerne machen. Foto: Fast 70 Schüler aus drei Fachrichtungen freuen sich über ihren Abschluss der einjährigen und zweijährigen Berufsfachschule am Reckenberg Berufskolleg Rheda-Wiedenbrück.

Suche