Fachschule für Technik Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

1. Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachschule für Technik sind eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung, der Berufsschulabschluss und eine einjährige Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf.

2. Unterrichtsinhalte:

siehe auch unter YouTube-Kanal

Die schulische Ausbildung gliedert sich in einen fachrichtungsübergreifenden Bereich, einen fachrichtungsbezogenen Bereich und den Differenzierungsbereich.

Der fachrichtungsübergreifende Bereich wird in den ersten beiden Semestern unterrichtet und besteht aus den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/Englisch
  • Politik/Gesellschaftslehre, sowie
  • Betriebs- und Personalwirtschaft.

Der fachrichtungsbezogene Bereich unterteilt sich in 15 Lernfelder, die den folgenden Fächern zugeordnet werden:

  • Kundenberatung und -betreuung
  • Anlagenanalyse und -planung
  • Anlagenbetrieb, sowie
  • Geschäftsprozesse und Projektmanagement

Der Differenzierungsbereich besteht aus den Fächern

  • Mathematik
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Sanitärtechnik
  • Entsorgungstechnik

3. Ziele der Ausbildung

Die Ausbildung in der Fachschule für Technik hat das Ziel, "Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung zu befähigen, Aufgaben des mittleren und gehobenen Funktionsbereichs im Handwerk und in der Industrie zu übernehmen."
Die Fachschule für Technik ist ein eigenständiger Bildungsgang der beruflichen Fort– und Weiterbildung und vermittelt berufliche Qualifikation. Sie orientiert sich vorwiegend an den Erfordernissen der beruflichen Praxis und der Betriebe.

Info-Flyer

Unterrichtsmaterial

Suche

Ansprechpartner

Herr Mense
Abteilungsleiter
Tel.: 05242/5970

Lehrstellenbörse Kreishandwerkerschaft Gütersloh

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN