Entlassfeier der Metaller

"Bauen Sie das Fundament aus"

Feierstunde am Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück: Oberstudiendirektorin Elke Brost und der Obermeister der Innung des Metallhandwerks, Hermann Uekmann (Gütersloh), haben am Freitag, den 31.1.2015 die frischgebackenen Gesellen und Facharbeiter der handwerklichen und industriellen Metallberufe entlassen.

Als Prüfungsbeste standen im Blickpunkt: der Feinmechaniker Marc Brummelte mit der Note 1,2 (Klassenlehrer Josef Prangemeier), der Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik Felix Bendlage mit der Note 2,0 (aus der Klasse von Michael Wagner) sowie die Anlagenmechaniker Lukas Knoblauch mit der Note 2,0 (Lehrer Dr. Wolfgang Meiners) und Frederic Baving mit der Note 2,3 aus der Klasse von Dr. Norbert Claus. Hinzu kommt der Konstruktionsmechaniker Thomas Schnitter mit der Note 2,0 und Klassenlehrer Heinz Buddenbäumer. Er musste seine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ablegen.

Ausgehändigt wurden in der Aula der berufsbildenden Schule des Kreises Gütersloh zunächst die Prüfungsbescheinigungen. Die Gesellenbriefe folgen während einer großen Freisprechungsfeier am 4. März in der Stadthalle Gütersloh.

Schulleiterin Elke Brost sagte zu den jungen Leuten: "Die Schule ist für Sie zu Ende, das Lernen nicht." Mit dem Führerschein dürfe man ein Auto fahren. Welches Modell, hänge von jedem persönlich ab. Die Oberstudiendirektorin lobte das hohe Maß an Leistungsbereitschaft, das die Auszubildenden gezeigt hätten. Zur Wahl eines interessanten krisenfesten Jobs gehöre auch die Offenheit zu Veränderungen. Brost gab den Jugendlichen ferner mit auf den Lebensweg: "Begeisterung schafft Qualität und Ansporn, Kompetenzen geben Raum. Bauen Sie das gelegte Fundament aus. Die Möglichkeiten haben Sie dazu."

Obermeister Hermann Uekmann sprach Glückwünsche aus: zur erbrachten Leistung (siebenmal gut und einmal sehr gut) und zur Entscheidung für das Handwerk. Die Zusammenarbeit mit der Schule und dem Abteilungsleiter der Metallsparte, Josef Mense, empfand er als angenehm. Uekmann erinnerte die Gehilfen daran: "Handwerkliches Geschick kann man im Internet nicht bekommen. Erfahrung kriegt man nur im Lauf des Berufslebens."

Harald Bamberger vom Prüfungsausschuss der Kreishandwerkerschaft gratulierte den Gesellen zur bestandenen Prüfung und hatte den Wunsch: "Bleiben Sie dem Handwerk treu."

Die Klassenbesten standen bei der Verabschiedung der Schüler aus den Metallklassen am Reckenberg-Berufskolleg in Wiedenbrück besonders im Blickpunkt: (v. l.) die Anlagenmechaniker Lukas Knoblauch und Frederic Baving, Oberstudiendirektorin Elke Brost, Felix Bendlage (Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik) und der Feinmechaniker Marc Brummelte.

Bericht und Bild aus der Tageszeitung "Die Glocke" am 2. Februar 2015

 

 

Suche

Ansprechpartner

Herr Mense
Abteilungsleiter
Tel.: 05242/5970

Lehrstellenbörse Kreishandwerkerschaft Gütersloh

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN