Freisprechungsfeier Maler- und Lackierer/Innen am 18. Juni 2015 in der Kunsthalle Bielefeld

Zum 4. Mal fand die Freisprechung der frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen der Maler- und Lackiererinnungen Gütersloh und Bielefeld in den Räumlichkeiten der Kunsthalle Bielefeld statt.

Jörn Leweling, Obermeister der Maler des Kreises Gütersloh und Matthias Sander, Obermeister der Maler des Kreises Bielefeld, eröffneten die Freisprechungsfeier mit einer herzlichen Begrüßung und moderierte den weiteren Verlauf kurzweilig und erfrischend.

Die stellvertretende Direktorin der Kunsthalle Bielefeld, Dr. Jutta Hülsewieg-Johnen, sprach einige Begrüßungsworte und verknüpfte die Kunst mit dem Maler- und Lackiererhandwerk. Sie zeigte auf, das aus regionalen Handwerkern später überragende Künstler geworden sind, wie z. B. Peter August Böckstiegel und Hermann Stenner.

Im Anschluss beglückwünschte Stefanie Würfel, Lehrlingswartin Bielefeld, die jungen Absolventen und bestärkte Sie mit den Worten: „Seid stolz, Maler zu sein!“

Bruno Schruf, Prüfungsvorsitzender der Malerinnung Gütersloh, beglückwünschte die frischgebackenen Malerinnen und Maler und zeigte ihnen auf, welch wichtige Rolle "Gemeinschaft" während ihrer Ausbildung spielte, wie sie die darin enthaltenen Werte unbewusst gelebt hatten und immer füreinander einstanden; bei der täglichen Arbeit mit den Kollegen im Betrieb oder im Team mit den Mitschülern. Denn nur gemeinsam, Hand in Hand und mit Verantwortung für sein Gegenüber könne eine mutige Gemeinschaft und eine eigene erfolgreiche Zukunft entstehen.

Auch Ulrich Breuer, stellv. Prüfungsvorsitzender der Malerinnung Bielefeld und Berufsschullehrer des BK-Senne gratulierte den Junggesellinnen und Junggesellen und gab ihnen die Worte „Bleibt neugierig, interessiert, offen, kommunikativ, fleißig, hört zu und bewahrt euch euren Humor.“, mit auf den Weg.

Die Übergabe der Gesellenbriefe begann mit der Ehrung der Prüfungsbesten. [...]

Aus dem Kreis Gütersloh: Ann-Christin Montag (Erstplatzierte) und Thomas Bohner (Zweitplatzierter)

Bruno Schruf (Prüfungsvorsitzender GT), Ann-Christin Montag, Jörn Leweling (Obermeister)

Direkt im Anschluss durften dann aber auch die anderen Absolventen auf die Bühne und glücklich Ihren Gesellenbrief und die Glückwünsche der Prüfungskommission entgegennehmen, bevor sie stolz den Moment mit einem gemeinsamen Gruppenfoto festhielten.

 

Die Abschlussworte sprach in diesem Jahr erstmalig Friderike Borchers, Leiterin des MBZ und Ausbilderin der überbetrieblichen Ausbildung. Sie betonte, dass das Erlangen der Gesellenbriefe nicht nur allein ein Erfolg für die Auszubildenden sei, sondern auch des kompletten Umfeldes aus Handwerk, Berufsschule, MBZ sowie der Eltern, Freunde und Verwandten.

Und so wurde zu den Klängen von „Ein Hoch auf uns“ der offizielle Teil beendet, bevor im gemütlichen Teil bei einem kleinen Imbiss noch einmal auf den gemeinsamen Erfolg angestoßen wurde.

Quelle: www.mbz.de

Suche

Ansprechpartner

Frau Jansen in de Wal
Fachbereichsleiterin
Tel.: 05242/5970

Lehrstellenbörse Kreishandwerkerschaft Gütersloh

BERUFSBERATUNG

Das landesweite Karriereportal

TALENTE IN OWL STÄRKEN