Vorweihnachtliche Bescherung: Reckenberg-Schüler unterstützen Mutter-Kind-Wohnen

Rheda-Wiedenbrück. Eine vorweihnachtliche Bescherung bereiteten Schülerinnen und Schüler des Reckenberg-Berufskollegs Rheda-Wiedenbrück Kindern und Eltern im Betreuten Mutter-Kind-Wohnen der AWO an der Bahnhofstraße in Rheda-Wiedenbrück. Wie traditionell in jedem Jahr wurden in den letzten Wochen in jeder Klasse Geldspenden gesammelt. Insgesamt kam die stolze Summe von 1.218,15 Euro zusammen. Schnell fiel die Entscheidung in der Schülervertretung der Kreisberufsschule, dass eine Einrichtung vor Ort unterstützt werden sollte. Schülersprecherin Katha Domke nahm Kontakt zur AWO-Einrichtung und ihrer Leiterin Manuela Richter auf und brachte in Erfahrung, worüber sich Kinder und Eltern der Einrichtung vielleicht freuen würden. Daraufhin schnürten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Pakete für die kleinen und großen Bewohner des Mutter-Kind-Wohnhauses. Manuela Richter von der AWO bedankte sich bei der Übergabe der Geschenke und der Geldspende herzlich im Namen aller Hausbewohner. Foto v.l. Vorweihnachtliche Überraschung für das Mutter-Kind-Wohnen der AWO: Emre Celebi, Sina Wache, Marina Neukirchner, Thea Schiewe und Katha Domke überreichten Manuela Richter (AWO-Hausleitung) einen Scheck und Geschenke. Auch Schulleiterin Elke Brost (1.v.r.) freut sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler des Reckenberg-Berufskollegs.

Suche