„Vorhang auf für den Europatag!“

Rheda-Wiedenbrück. Am 10. Mai 2017 öffnete das „Cine-Reckenberg“ zum ersten Mal seine Türen und gab somit den Startschuss für den Europatag am Reckenberg Berufskolleg. Im Rahmen eines freiwilligen Projektes haben sich insgesamt 14 Schülergruppen aus verschiedenen Bildungsgängen zusammengefunden, welche über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeit hatten, Kurzfilme zum Thema „Europa und Du“ zu produzieren. Diese wurden schließlich am besagten Tag den teilnehmenden Schülerklassen und Lehrern präsentiert und von einer Jury prämiert.

Wie auch im letzten Jahr organisierten die Lehrer Daniel Bandic, Christian Jasper und die stellvertretende Schulleiterin der Kreisberufsschule Monika Schroedter das bundesweit stattfindende EU-Projekt am Reckenberg Berufskolleg. Neugierig betraten die Schülerinnen und Schüler die Aula, welche kurzerhand in einen Kinosaal umfunktioniert wurde. Mehrere Wochen arbeiteten die teilnehmenden Schüler an ihren Kurzfilmen, die nun einem Publikum, bestehend aus Schülern und Lehrern, präsentiert werden sollten. Hierbei konnten die Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen, da die einzige Vorgabe das Thema „Europa und Du“ war, somit war ebenfalls die Selbstständigkeit der Schüler gefragt. Sie mussten sowohl Regie führen und ein Drehbuch schreiben als auch als Schauspieler agieren. „Wo siehst du dich selbst hier in Europa?“ war die beendende Frage einer der prämierten Kurzfilme. Genau diese Frage stellte sich wohlmöglich ein Großteil des Publikums. Die Auszeichnungen erfolgten in den folgenden Kategorien: „Kreativität“, „technische Umsetzung“ und „Bezug zum Thema“. Auf die Prämierten warteten Kinogutscheine, welche durch Unterstützung des Fördervereins des Reckenberg Berufskollegs zur Verfügung gestellt wurden. Keiner der Teilnehmer ging jedoch leer aus, denn neben der gesammelten Erfahrung, durften alle Teilnehmer eine Kleinigkeit mit nach Hause nehmen und erhielten eine Teilnahme- bzw. Siegerurkunde.

Durch die facettenreichen Beiträge konnten nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Produzenten neue Sichtweisen entwickeln und Europas Vielfältigkeit entdecken.

Joana Pohlmann, Anna-Lena Olmedo (WGYU1)

Suche