Dankeschön an gut eingespieltes Putzteam

Sie sind nicht nur eine reine Damentruppe, sondern auch ein besonders gut eingespieltes Team: Die insgesamt 12 Putzfrauen am Reckenberg-Berufskolleg sorgen täglich nach Schulschluss dafür, dass der Unterricht von montags bis freitags in einem sauberen Schulgebäude stattfinden kann. Grund genug seitens des Lehrerkollegiums und der Schulleitung, einfach einmal „Danke“ für diese Arbeit zu sagen!

Seit 22 Jahren ist Lilia Gertzen bereits dabei. Sie leitet die Gruppe in den blauen Kitteln, von denen die meisten schon seit über zehn Jahren am Reckenberg-Berufskolleg putzen. Die Frauen kennen sich bestens aus im Gebäude. In ihrem Arbeitsbereich liegen auch die Räumlichkeiten des benachbarten Ems-Berufskollegs und die Turnhallen. Wer wo was wie säubert, ist also keine Frage, die bei jedem Einsatz neu diskutiert werden muss. Jede weiß genau, was zu tun ist. Beim gemeinsamen Fototermin der Putzfrauen, den Musik- und Informatiklehrer Günter Klar kürzlich als kleines Dankeschön und Anerkennung organisiert hat, spricht die Damentruppe den einen oder anderen Wunsch aus, der ihnen das Arbeiten leichter machen würde. Geschlossene Fenster und hochgestellte Stühle in jedem Klassenraum nach Unterrichtsschluss würden eine Menge Zeit sparen, die dann in die eigentliche Reinigung der Räume verwendet werden könnte. Ein weiteres Anliegen: Dass die Schüler die Toilettenräume pfleglicher behandeln und nicht mutwillig verunreinigen.

Suche