Theaterkooperation

Kooperation zwischen Theater Gütersloh und Reckenberg-Berufskolleg unterzeichnet

Auf der Suche nach veränderten Formen des Lernens hat das Reckenberg-Berufskolleg jetzt mit Unterstützung des Theaters Gütersloh ein Konzept entwickelt, das es ermöglicht außerhalb der regulären Unterrichtszeiten die Deutschnote zu verbessern. Dass dieses besonders die Schülerinnen und Schüler im Gymnasium für Soziales und Erziehung anspricht, ist schon fast selbstverständlich. Unter der Prämisse zu begleiten, zu begeistern und zu befähigen haben nun die Verantwortlichen in einer Vereinbarung am 12.12.2013 gemeinsame Ziele formuliert und unterzeichnet. Die Stadt Gütersloh bringt mit dem neuen Theater und dem Programm den Lernstoff und den Lernort ein, das Berufskolleg füllt diesen mit Schülern und pädagogischer Aufbereitung. Das gemeinsame Unterfangen wurde im Theater besiegelt.

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages
Gespannte Blicke bei den Zuschauern

Pro Schuljahr oder Theatersaison stehen acht Theaterbesuche auf dem Stundenplan, auf die die Schüler vorbereitet werden. Damit soll den Schülern der Zugang zur Literatur vereinfacht werden und der Spaß am Theaterbesuch gefördert werden. Weitere Informationen gibt es bei Herrn Schreiber und Herrn Sprang. Die freiwillige „Theater-AG“ am Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück steht allen Interessierten der Schule offen.

 

Suche