Eröffnungsfeier der Wanderausstellung "anders? cool!"

Mit toller Theaterperformance und zahlreichen Ehrengästen Ausstellung „anders? – cool!“ eröffnet

Mit einer überaus gelungenen Eröffnungsfeier mit zahlreichen Ehrengästen und Schülerinnen und Schülern startete am Dienstag, 1. September „anders? – cool!“ – die multimediale Wanderausstellung in der Aula des Reckenberg-Berufskollegs (RBK). Bis zum 12. September ist die Präsentation des Jugendmigrationsdienstes Bonn geöffnet, die aktuelle Lebenssituationen zugewanderter Jugendlicher näherbringt und die schon in zahlreichen Städten zu sehen war. In den folgenden Tagen besuchen alle Klassen und Bildungsgänge des RBK die Ausstellung. Außerdem können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Präsentation am Freitag, den 11. Von 13 bis 18 Uhr und am Samstag, den 12. September von 10 bis 17 Uhr besuchen und erleben.

Theo Mettenborg, Bürgermeister der Stadt Rheda-Wiedenbrück, sprach als Schirmherr der Ausstellung deutliche Worte. Er wünschte sich für alle Menschen, die als Einwanderer oder Flüchtlinge nach Deutschland und nach Rheda-Wiedenbrück kommen, eine offene, freundliche und herzliche Aufnahme. Auch die Redner Dr. Rüdiger Krüger, Leiter der Volkshochschule Reckenberg-Ems und der FARE, Nadja Rogalski vom Jugendmigrationsdienst der Diakonie Gütersloh und Dr. Löhr, Professor der Fachhochschule der Diakonie Bielefeld und Vorsitzender der Schulpflegschaft des RBK, appellierten, Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit abzubauen, sich für ein Miteinander anstatt eines Nebeneinanders zu engagieren, Fremde zu Freunden zu machen und Menschen, die aus der Not heraus zu uns kommen, willkommen zu heißen.

Schirmherr der Ausstellung „anders? – cool!“ Theo Mettenborg, Bürgermeister der Stadt Rheda-Wiedenbrück.
Dr. Rüdiger Krüger, Leiter der VHS Reckenberg-Ems und Geschäftsführer der FARE.
Nadja Rogalski vom Jugendmigrationsdienst der Diakonie.
Prof. Dr. Löhr von der Fachhochschule der Diakonie Bielefeld.

Dass Integration am RBK bereits erfolgreich praktiziert wird, zeigte sich in einer Theaterperformance, in der Schülerinnen und Schülern aus den derzeit drei internationalen Klasse sowie Studierende der Oberstufe der Fachschule Sozialpädagogik gemeinsam agierten. Sie überreichten den Gästen der Eröffnungsfeier im Anschluss ihrer Darstellung  Sonnenblumen und sorgten für einen bewegenden und motivierenden Auftritt. Ebenso begeistert aufgenommen wurden die musikalischen Beiträge der beiden Schülerinnen Alina Heimeier (Klavier) und Larissa Kersting (Gesang).

Freuten sich über die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags zur Integration: v.l. Bürgermeister Theo Mettenborg, Landrat des Kreises Paderborn Manfred Müller, stellv. Landrätin des Kreises Gütersloh Dr. Christiane Disselkamp, RBK-Schulleiterin Elke Brost, Schulleiter Ludwig-Erhard-BK Paderborn Rainer Naewe und Leitender Regierungsschuldirektor Wolfgang Pägel.

Gemeinsame Wege bei der „Integration durch Spracherwerb und Berufsorientierung“ geht das RBK künftig mit dem Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Paderborn. Dazu unterzeichneten beide Schulen am Rande der Eröffnungsfeier einen Kooperationsvertrag. Künftig sollen Erfahrungen ausgetauscht werden, denn während das RBK den Jugendlichen der internationalen Klassen derzeit vor allem ein breites Angebot an Fachpraxis in diversen Berufsfeldern anbietet, hat das Paderborner Berufskolleg vor allem den Schwerpunkt Sport zur Integration von Schülern gewählt. Zur Vertragsunterzeichnung waren neben RBK-Schulleiterin Elke Brost der Paderborner Schulleiter Rainer Naewe und der Leitende Regierungsschuldirektor Wolfgang Pägel von der Detmolder Bezirksregierung  involviert.

Die gemeinsame Theaterperformance von Schülerinnen und Schülern der internationalen Klassen und Studierenden der Fachschule Sozialpädagogik begeisterte das Publikum.

Den anschließenden Ausstellungsrundgang rundeten schmackhafte Fingerfood-Leckereien ab, die von der Klasse der Staatl. Geprüften Serviceassistenten kredenzt wurden.

Impressionen
Impressionen
Impressionen

Suche