Als eine von 100 Besten im Maler- und Lackiererhandwerk geehrt

Christin Dreisilker erhält Werkzeugkoffer für den Start in die Gesellenprüfung

„Du hast es drauf – zeig‘s uns!“ – Dieses Motto hat sich Christin Dreisilker, Malerazubi im dritten Lehrjahr während ihrer schulischen Ausbildung am Reckenberg Berufskolleg zu Herzen genommen. Ihre durchweg guten Leistungen in allen Fächern wurden kurz vor der anstehenden Gesellenprüfung nun belohnt. Im Rahmen einer Bestenehrung ist sie eine von bundesweit nur 100 Auszubildenden des Maler- und Lackiererhandwerks, die einen überaus umfangreich bestückten Werkzeugkoffer erhalten hat.

„Mit dieser Ausstattung sind Sie bestens für den Start ins Berufsleben ausgerüstet“, freute sich Schulleiterin Elke Brost mit der Ausgezeichneten und ihren Ausbildungslehrern Pia Tobaben und René Welbers. Sie hob die gute Verzahnung von Schule und Ausbildungsbetrieben hervor und gab den Azubis mit auf den Weg, sich auch in Zukunft weiter gut zu vernetzen und sich so berufliche Perspektiven zu schaffen. Mit Christin Dreisilker war auch Klaus Westermann vom gleichnamigen Fachbetrieb in Rheda-Wiedenbrück zur Bestenehrung ins Reckenberg-Berufskolleg gekommen, der sich ebenso beeindruckt von der Leistung seiner Auszubildenden zeigte. Und Anerkennung gab es auch vom Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Jörn Leweling. Er stellte im Beisein der gesamten Azubiklasse noch einmal dar, wie vielseitig der Beruf des Malers und Lackierers ist. „Maler werden gesucht. Sie haben derzeit eine wirklich gute Berufsperspektive“, fasste Leweling die Situation für dieses Handwerk zusammen.

Initiator des Projekts der Bestenehrung ist die Sto-Stiftung. Sie schreibt jährlich bundesweit ein Förderprogramm für die Auszubildenden des Maler- und Lackiererhandwerks aus. Hierbei kann jede Berufsschule bundesweit den besten Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr nominieren. Neben dem Werkzeugkoffer, dessen Inhalt sicherlich einen Wert von rund 1000 Euro hat, gehört auch ein Fachbuchpaket für die anstehende Gesellenprüfung zur Ausstattung.

Bei der Übergabe des Preises an Christin Dreisilker waren auch (v.r.n.l) Ausbildender Klaus Westermann, Klassenlehrerin Pia Tobaben, Schulleiterin Elke Brost und Obermeister Jörn Leweling dabei.

 

 

Suche