Anreiz zum Lesen - Schülerinnen des Reckenberg-Berufskollegs erhalten Buchgeschenk

Schülerinnen des Reckenberg-Berufskollegs erhalten Buchgeschenk

Lesefutter für Lesefreunde: Martina Güth (Buchhandlung Güth) Elke Brost, Schulleiterin des Reckenberg-Berufskollegs und Klassenlehrer Karl-Heinz Horstmann übergaben jetzt 33 Buchgeschenke von der „Stiftung Lesen“ an die Schülerinnen des Beruflichen Gymnasium für Erziehungswissenschaften.

Lesen ist wie Kino im Kopf. Und Lesen macht Spaß. Vor allem wenn eine Lektüre so spannend ist wie der „Schneemann“ von Jo Nesbø 30 Exemplare dieses „Pageturners“ konnten jetzt von Martina Güth an die Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums für Erziehungswissenschaften des Reckenberg-Berufskollegs übergeben werden. Lesefreund Karl-Heinz Horstmann hatte sich bei der Stiftung Lesen als Buch-Schenker beworben. Dabei hatte er als Klassenlehrer gleich an seine Deutsch-Schülerinnen gedacht. Aus 25 Titeln konnte der Berufsschullehrer einen aussuchen, der für die Schülerinnen eine fesselnde Lektüre sein könnte. Als „gut ausgewählt“ befand auch Elke Brost, Schulleiterin des Reckenberg-Berufskollegs den Buchtitel von Jo Nesbø. „ Damit kann man die Schülerinnen bei ihren Leseerfahrungen abholen und zum Weiterlesen begeistern“, so Brost. Mit der Aktion Lesefreund will die Stiftung Lesen anlässlich des Welttags des Buches den Lesehunger fördern. Immerhin 33 333 Buch-Schenker konnten mit dieser Aktion ihren Freunden, Bekannten sowie Schülerinnen und Schülern kostenloses Lesefutter zukommen lassen. Insgesamt wurden eine Million Bücher in einer Sonderauflage produziert und bundesweit in den lokalen Buchhandlungen im Zeitraum vom 16. bis zum 23 April zur Abholung verteilt.

Suche