50 Erzieher verabschiedet

50 Studierende haben nach zweijährigem Vollzeit-Unterricht, einem Anerkennungsjahr und bestandenem Examen die Fachschule für Sozialwesen am Reckenberg-Berufskolleg in Wiedenbrück verlassen. Sie sind vollwertige Erzieherinnen und Erzieher. Oberstudiendirektorin Elke Brost ehrte die Besten: in der Klasse I von Klassenlehrer Werner Kohlruss war es Matthea Appelbaum aus Verl mit der Durchschnittsnote 1,2, in der Klasse II von Lehrerin Heike Möller die Schülerin Olga Brack aus Harsewinkel mit der Note 1,8. 

Studiendirektorin Monika Schroedter (,,Nicht alle besonderen Leistungen stehen im Zeugnis.") überreichte ein Präsent an die Absolventin Alexandra Mühlenkord aus Verl, die bereits zum zweiten Mal die Abschlussfeier in der Aula als singende Pianistin begleitete.

 Elke Brost wählte für ihre Ansprache als Leitmotiv den Baum als Sinnbild des Lebens und Symbol der Stärke. Artenvielfalt der Bäume verglich sie mit der von Menschen. Die Schulleiterin, an die jungen Frauen und Männer gewendet: ,,Wenn Sie in der nächsten Zeit Ihre berufliche Tätigkeit aufnehmen, findet ein Rollentausch statt. Nun tragen Sie die Verantwortung für den Bildungs- und Erziehungsauftrag der nächsten Generation. Sie kümmern sich um junge und alte Menschen, gesunde oder kranke." Die Oberstudiendirektorin war sich bei den frisch Examinierten sicher, dass sie gut auf das Leben vorbereitet seien, denn sie verfügten über zahlreiche Kompetenzen und Teamgeist.

 Klassenlehrer Werner Kohlruss wählte den ,,Fliegenden Robert" aus dem ,,Struwwelpeter", der bei Sturm die Sicherheit des Hauses verlässt, um eine neue zu finden. ,,Wer die Freiheit erlebt, gewinnt an Persönlichkeit, nicht frei von etwas, sondern frei für etwas Neues." Dabei sei vor zu viel Gehorsam genauso gewarnt wie vor Ungehorsam. Der Klassenlehrer zum Abschied: ,,Gehen Sie von Ihren Stärken aus, von denen Sie eine Menge besitzen. Fliegen Sie, fliegen Sie ab in die Freiheit!

Erfolgreicher Abschluss: die Studierenden der Fachschule für Sozialwesen am Reckenberg-Berufskolleg in Wiedenbrück mit der Fachrichtung Erzieherin und Erzieher vor ihrer Entlassung, hier mit (hintere Reihe rechts) Klassenlehrer Werner Kohlruss und Abteilungsleiterin Janka Tschorn (ganz rechts).

Quelle: Die Glocke   Donnerstag, 18. Juni 2015

Suche